Unsere Wertebasis

Der ungebremste Ressourcen- und Umweltverbrauch zerstört unsere Lebensgrundlagen. Das globale Ernährungssystem ist für einen wesentlichen Teil davon direkt verantwortlich. Unsere Lebensmittelkultur braucht einen dringenden Wandel! Durch unser Projekt ermöglichen wir dir einen Einkauf, der beherzt Ja sagen kann zu einer enkelgerechten Welt.

Mit dem Zwibol-Ladenprojekt schaffen wir einen Einkaufs-Treffpunkt für Menschen, die nachhaltig und ressourcenleicht ihren Alltag gestalten wollen und die gesunde und vitale Lebensmittel aus biologischer und regenerativer Landwirtschaft schätzen. Wir etablieren eine neue und lebendige Lebensmittelkultur durch ein florierendes Bio-Lebensmittel-Netzwerk und ein eigenes Mitglieder-Ladenbistro.

Was steckt hinter unseren zentralen Werten offen · bio · regional ?

BIO...der Biologie und dem Lebendigen verpflichtet

Unsere Produzierenden verzichten konsequent auf chemisch-synthetische Pestizide und ergreifen Massnahmen zur Biodiversitätssteigerung, Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit, für geschlossene Betriebskreisläufe und gesundes Trinkwasser

Wir wirtschaften haushälterisch und gemeinwohl-orientiert ohne unnatürlichen Wachstumszwang

Wir fördern aktiv eine neue, lebendige und gemeinschaftliche Lebensmittelkultur

OFFEN...unverpackt, inklusiv, transparent, selbstbestimmt

Wir setzen nach Möglichkeit auf Offenverkauf, Mehrweggebinde und Pfandsysteme

Unsere Produzenten, Konsumentinnen und Mitarbeitenden begegnen sich auf Augenhöhe und gestalten eine faire Preis- und Entlöhnungspolitik

Unser Solidaritätsfond und abgestufte Abobeiträge ermöglichen finanziell schwächeren Menschen, unsere Angebote zu nutzen

Wir sind eine offene Truppe, die sich für eine selbstbestimmte lokale Entwicklung einsetzt

REGIONAL...wir vernetzen und wirken hier und jetzt

Wir bauen ein regionales Bio-Lebensmittelnetzwerk mit kurzen Transportwegen und Feedbackschlaufen auf

Durch unsere Projekte leisten wir einen aktiven Beitrag zur Schonung der Biokapazität und fördern re-lokalisierte Wertschöpfungsketten

Wir begegnen den globalen Herausforderungen des Ernährungssystems mit standortangepassten Lösungen und stärken so unsere Souveränität und Resilienz

Voriger
Nächster

BIO...

der Biologie verpflichtet

  • Unsere Produzierenden verzichten konsequent auf chemisch-synthetische Pestizide und ergreifen Massnahmen zur Biodiversitätssteigerung, für geschlossene Betriebskreisläufe und gesundes Trinkwasser

  • Wir wirtschaften haushälterisch und gemeinwohl-orientiert ohne unnatürlichen Wachstumszwang

OFFEN...

unverpackt,
inklusiv, transparent

  • Wir setzen nach Möglichkeit auf Offenverkauf, Mehrweggebinde und Pfandsysteme

  • Unsere Produzenten, Konsumentinnen und Mitarbeitende begegnen sich auf Augenhöhe und gestalten eine faire Preis- und Entlöhnungspolitik

  • Unser Solidaritätsfond und abgestufte Abobeiträge ermöglichen finanziell schwächeren Menschen, unsere Angebote zu nutzen

  • Wir sind eine offene Truppe, die sich für eine selbstbestimmte lokale Entwicklung einsetzt

REGIONAL...

wir wirken hier und jetzt

  • Wir bauen ein regionales Bio-Lebensmittelnetzwerk mit kurzen Transportwegen und Feedbackschlaufen auf

  • Durch unsere Projekte leisten wir einen aktiven Beitrag zur Schonung der Biokapazität und fördern re-lokalisierte Wertschöpfungsketten

  • Wir begegnen den globalen Herausforderungen des Ernährungssystems mit standortangepassten Lösungen und stärken so unsere Souveränität und Resilienz

Zwiebel

Dafür stehen wir ein

unverpackt

Wir legen Wert darauf, dass die Produkte so wenig wie möglich und trotzdem so viel wie notwendig geschützt sind. Unverpackt, in Mehrweggebinden einkaufen und low waste sind unsere Prinzipien. Wir arbeiten an neuen und bestmöglichen Lösungen um die verheerende Mikroplastik-Verschmutzung zu adressieren.

biologisch

Logisch führen unsere Produzent*innen ihren Betrieb nach den Richtlinien von BIO SUISSE oder Demeter. Wir bevorzugen regenerativen Anbau, sowie möglichst naturnahe Landwirtschaft. Beim Anbau werden keine chemisch-synthetischen Dünge- & Pflanzenschutzmittel eingesetzt (Pestizide).

saisonal

Saisonale Lebensmittel sind voll von Power, weil sie frisch geerntet, kurz gelagert und so voller Vitalkraft und Vitamine bei dir auf den Teller kommen! Und die Lagerung können wir uns auch sparen. 

lokal

Lokal vom See bis nach Hütten und regional im Umkreis von 30 km produzierte Lebensmittel legen weniger food miles zurück und schonen so das Klima. Die kleinere Auswahl fördert unsere Kreativität: wir entwickeln neue geschmackvolle Produkte. Auch animieren wir unsere Produzent*innen, auf dem Acker Neues zu wagen.

solidarisch

«Gemeinsam stark» ist unser Motto. Mit deiner Partizipation ermöglichst du eine neue Form des gemeinschaftlichen, genossenschaftlichen und solidarischen Einkaufens – es ist UNSER Laden. Mit einem Solidaritäts-Fond möchten wir zudem Personen mit geringerem Einkommen ermöglichen in unserem Laden einzukaufen.

fair

Unsere Produzent*innen mit ihren Höfen sind die Basis unseres Ladens. Transparente, faire Preise und eine Abnahmegarantie für die mit ihnen vereinbarten Produktmengen sind ein Muss.
Doch Fairness leben wir auch durch unser haushälterisches Wirtschaften im Sinne der Gemeinwohl-Ökonomie sowie durch unsere Unternehmens- und Lohnpolitik.

food save

Um food save zu unterstützen und ein schlankes Vollsortiment anbieten zu können, brauchen wir eine Verarbeitung vor Ort. Überschüsse vom Feld, vom Laden oder von Konsument*innen können so verarbeitet und haltbar gemacht werden. Wir streben Verarbeitungslinien mit unserem eigenen Label an.

transparent

Eine transparente Preisgestaltung ist uns dir gegenüber als Kund*in, Verarbeiter*in oder Produzent*in wichtig. So machen wir unsere Fixkosten des Ladens transparent und auch die Preise, die der Produzent oder Verarbeiter erhält. Die Förderung der lokalen Wertschöpfung ist für uns ein zentrales Anliegen.